Auf AfD-Veranstaltung: “Mit den Juden gab es ja auch Möglichkeiten”

mit 7 Kommentare

» Unter dem vermeintlich harmlosen Titel “Sicherheit in Europa” berieten Mitglieder der Alternative für Deutschland (AfD) vergangene Woche in Euskirchen über die Flüchtlingskrise. Ein Diskussionsteilnehmer schlug dabei vor, mit Flüchtlingen so zu verfahren, wie mit Juden im Zweiten Weltkrieg.
../..
Dort antwortet ein Teilnehmer der Veranstaltung auf die Frage, wie man mit Flüchtlingen verfahren solle, die sich nicht freiwillig in ihre Heimat zurückschicken lassen: “Man muss sich nur an den Zweiten Weltkrieg erinnern, an unsere eigene Geschichte. Was haben wir denn da mit den Juden gemacht? Da gab es doch auch Möglichkeiten. Was anderes wird bald gar nicht mehr möglich sein. Die Flüchtlinge gehen ja nicht freiwillig.” «
 
… auf abendzeitung-muenchen.de weiterlesen

 
Quelle: abendzeitung-muenchen.de © 2016
 

 
 
 
Nachtrag: Der Original-Artikel in der Abendzeitung München ist vom 09.11.2015, wobei sich die antisemitische Einstellung und Äusserungen bei nicht wenigen AfD-Mitgliedern und Anhängern bis heute nicht geändert hat.

 



 

© 2015, Seligenstadt bleibt bunt. All rights reserved.

© Bildrechte: RBB Abendschau, Verleger: RBB Abendschau, Lizenz:



7 Antworten

  1. RedHat
    | Antworten

    Gibt es Audio-Beleg für diesen Diskussionsteil? Wenn es nicht erfunden ist, muss Stellungnahme erfolgen.
    #Flüchtlinge

  2. hepi74❤?☯
    | Antworten

    https://t.co/uOe3gZCUe9 via @AfDSeligenstadt Fuck #AfD

  3. Anton Lechner
    | Antworten

    Ist die Person, die diese Aussage gemacht hat schon angezeigt?
    Das ist unerträglich!

  4. Dirk Sch
    | Antworten

    RT @hepi74: https://t.co/uOe3gZCUe9 via @AfDSeligenstadt Fuck #AfD

  5. Peter Koberzitzki
    | Antworten

    Pack bleibt pack ich hoffe das die niemals in Deutschland an die Regierung kommenden

  6. Tippling
    | Antworten

    Das scheint aber schon im November 2015 geäußert worden zu sein, wenn ich das Datum des Artikels bei der Abendzeitung sehe.

    • facebook-profile-picture
      Seligenstadt gegen Rechts
      | Antworten

      @Tippling … Du hast natürlich recht und ich habe den Beitrag dementsprechend hier ergänzt

Kommentar verfassen